Freifunk in Dortmund

Willkommen beim Freifunk Dortmund. Wir sind eine Community des Freifunk Rheinland e.V. Unser Ziel ist es ein freies WLAN-Netz in Dortmund aufzubauen. Hier erfahrt ihr was das ist und wie ihr mitmachen könnt.

Freies WLAN – kostenlos und ohne Anmeldung

Freifunk ist ein offenes, unzensiertes Netz, an dem alle ohne Anmeldung teilnehmen können. Wer mit einem WLAN-fähigen Gerät in Reichweite eines Freifunk-Routers ist, kann über diesen Router ohne Anmeldung ins Freifunk-Netz – und darüber auch ins Internet.

Beim Freifunk gibt es nur wenig zu beachten. Du solltest jedoch daran denken, dass Freifunk ein offenes Netz ohne Verschlüsselung ist. Das bedeutet, dass gesendete und empfangene Daten auf dem Übertragungsweg von dritten mitgelesen werden können (so wie auch bei der Internetnutzung über DSL und Handy). Damit Benutzernamen, Passwörter und andere Daten nicht mitgelesen werden können, nutze Internetdienste welche die Daten verschlüsselt übertragen – z.B. https. Dabei wird beim Verbindungsaufbau zwischen Deinem PC/Handy und dem Dienst (Mail, Webshop, Chat, etc.) eine sogenannte Transportverschlüsselung aufgebaut. Noch sicherer ist es einen VPN-Dienst zu nutzen.

Teil des Freifunk-Netzes werden

Freifunknetze sind Selbstmach-Netze. Das Freifunk-Netz wird von Menschen in ihrer Freizeit in Eigenregie aufgebaut und gewartet. Wenn auch Du Dich einbringen möchtest, schaue Doch mal bei einem unserer Treffen vorbei!

Um mit einem eigenen Freifunkrouter das Netz zu vergrößern bedarf es nur weniger Schritte:

  1. Einen geeigneten WLAN-Router besorgen
  2. Freifunk-Firmware aufspielen
  3. Mit dem Freifunk-Netz verbinden

Kosten entstehen nur durch den Kauf eines geeigneten WLAN-Routers (ab ca. 20 €). Auf diesen Router kopierst Du die Freifunk-Firmware. Die gibt es kostenlos im Internet. Dank dieser Firmware verbindet sich der Router automatisch mit allen anderen Freifunk-Routern, die er erreichen kann. Wenn dein Nachbar ebenfalls einen Freifunk-Router hat, verbinden sich die beiden Router automatisch per Funk. Das Freifunk-Netz ist ein eigenständiges Netz und funktioniert im Prinzip auch ohne Internet. Da das Freifunk-Netz aber noch lange nicht flächendeckend ausgebaut ist, wird das Internet dazu benutzt, um weiter entfernte Freifunk-Router zu erreichen (per VPN).

Wem das zu kompliziert ist, der kann sich gerne bei uns melden. Wir helfen bei Installation und Anschluss deines Freifunk-Routers.

Störerhaftung? Nein Danke

Weltweit einmalig ist die in Deutschland geltende Störerhaftung. Wenn jemand über einen WLAN-Router illegale Dinge macht, kann der Betreiber des Routers als sogenannter Störer haftbar gemacht werden. Das lehnt die Freifunk-Community ab. Der Freifunk Rheinland e.V. hat das Problem auf folgende Weise gelöst:

Ein Freifunk-Router hat über das Freifunk-Netz keinen direkten Kontakt mit dem Internet. Die Verbindung ins Internet erfolgt über spezielle Freifunk-Server. Nur die IP-Adressen der Freifunk-Server sind im Internet bekannt. Die Adresse deines Routers jedoch nicht. Sollte es zu einer Abmahnung o.ä. kommen, landet die Post beim Betreiber der Freifunk-Server. Und das ist der Freifunk Rheinland. Der Freifunk Rheinland e.V. wiederum ist als Provider anerkannt und deshalb von der Störerhaftung nicht betroffen (das sog. Providerprivileg).

Spenden

Freifunk ist nicht kommerziell. Freifunk kostet aber trotzdem Geld – für Router, Server, Internetanbindungen und Einiges mehr. Jeder Freifunk-Router kostet den Freifunk Rheinland e.V. pro Monat ca. 1 €. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen.